Schmerzhafter Wespenstich – wie schützen Sie sich optimal?

Ein Wespenstich verursacht oftmals Schmerzen und ist weitaus unangenehmer als ein Mückenstich. Insbesondere der Juckreiz beim Wespenstich kann extrem schmerzhaft sein. Erfahren Sie hier, wie Sie sich nach einem Wespenstich am besten verhalten.

Wespenstich besonders in August und September wahrscheinlich

Die Wahrscheinlichkeit, einen Wespenstich zu erfahren, ist im Spätsommer am höchsten. Wenn das Obst und die Früchte im Garten und an den Bäumen reif sind, dann sind die kleinen schwarz-gelben Plagegeister nicht weit. Kaum eine Mahlzeit kann dann mehr im Freien stattfinden, bei der keine Wespen um den Tisch schwirren.

Dabei sind Wespen von Natur aus friedliebende Tiere und überhaupt nicht aggressiv. Erst wenn sich die Tiere bedroht fühlen, stechen sie zu. Sind Wespen im Anflug auf die Kaffeetafel im Garten oder den reich befüllten Tisch beim Grillabend im Freien, dann bedeutet das für Sie erst einmal: Ruhe bewahren.

Wespe auf Kuchen

Sollten sich Wespen über die eigentlich für Sie gedachte Mahlzeit hermachen oder andauernd in Ihrer Körpernähe umherschwirren, ist es wichtig, dass Sie sich ruhig verhalten. Weder hektische Bewegungen noch das Wegpusten von Wespen sorgen für den nötigen Schutz vor einem Wespenstich. Unser Tipp: Decken Sie die Speisen ab und trinken Sie nur mit Strohhalm und nicht direkt aus der Flasche oder dem Glas.

Den Wespenstich wirksam bekämpfen

Ein Wespenstich kann Sie natürlich auch im Haus erwischen. Daher ist es ratsam, Fliegengitter an Türen und Fenstern anzubringen. Gerne halten sich Wespen in der Nähe von Obstbäumen, blühenden Hecken, Spalieren und Blumen auf. Tragen Sie deshalb auf dem Rasen sicherheitshalber Schuhe und ernten Sie Obst rechtzeitig.

Sollte es dennoch zu einem Wespenstich kommen, kühlen Sie die Stichstelle so schnell wie möglich. Achten Sie dabei darauf, dass Eiswürfel und Kühlakkus nicht direkt mit der Haut in Kontakt kommen, sondern in ein Tuch gewickelt sind. Experten schwören weiterhin auch auf Umschläge mit Essiglösung oder Zwiebeln.

Wespennest

Wenn Sie Ärger mit einem Wespennest in der Nähe Ihres Hauses haben und sich im eigenen Garten nicht mehr sicher fühlen, dann rufen Sie einen Wespenfachmann. Mehr über Wespen und deren Bekämpfung erfahren Sie auch bei uns auf der Website!

Bildquellen: © fotolia.com | HansJrg und photo 5000

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.