Richtiges Lüften – oder: Bringen Sie frischen Wind ins Haus

Der Frühling steht vor der Tür und das Bedürfnis nach Sonne und Frischluft steigt täglich. So auch der Wunsch, frischen Wind in die eigenen vier Wände zu bringen, sei es durch einen Frühjahrsputz oder durch ausgiebiges Lüften.

 

Lüften – aber richtig!

Mit zunehmenden Außentemperaturen wird meist öfter gelüftet als im Winter, wenn es bitterkalt ist. „Frischluft ist Frischluft“ mögen Sie jetzt denken, „das macht doch keinen Unterschied“. Richtiges Lüften will jedoch gelernt sein, denn gerade Schimmelpilze mögen ein bestimmtes Klima, nämlich feucht und vorzugsweise warm.

Luft enthält immer einen gewissen Anteil an Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf. Warme Luft kondensiert an kalten Oberflächen, egal ob Fliesen, Fensterscheiben oder Wände. Die Stellen werden feucht – ein idealer Nährboden für Schimmelpilze. Damit es gar nicht soweit kommt, geben wir Ihnen ein paar Tipps, damit frischer Wind auch in Ihre vier Wände Einzug halten kann:

  • Lüften Sie sofort nach dem Duschen, Baden oder Kochen. Sind im Bad keine Fenster vorhanden, wischen Sie die Fliesen und Wände kurz ab. Verwenden Sie während des Kochens am besten die Dunstabzugshaube.
  • Weitere Feuchtigkeit vermeiden Sie, wenn Sie Ihre Wäsche – falls möglich – draußen aufhängen.
  • Ungünstig ist, wenn ein beheizter Raum gleichzeitig andere Räume mitheizt. Denn dadurch steigt die Luftfeuchtigkeit in den nicht beheizten Zimmern schnell an und schlägt sich an kalten Fenstern und Wänden nieder.
  • Während der Heizperiode sollten Sie auch das regelmäßige Lüften im Keller nicht vergessen. Nur so kann die warme, mit Feuchtigkeit gesättigte Luft der oberen Stockwerke, die an den kalten Kellerwänden und -böden kondensiert, ablüften.
  • Wer sich nicht sicher ist, ob die Luftfeuchtigkeit dennoch zu hoch ist, kann dies mit einem Hygrometer kontrollieren, den Sie in jedem Baumarkt erhalten. Der optimale Wert liegt zwischen 40% und 60%.

Wir bieten Ihnen mit dem Schimmelwächter ein zuverlässiges Gerät, das Sie zum richtigen Zeitpunkt auf das Lüften hinweist.

Komfortable Überwachung von Räumen, die zu übermäßiger Feuchte neigen, durch automatischen Schimmelwächter. Kontrolle von Temperaturbedingungen von -10° bis +60° C und Feuchte. Anzeige von Höchst- und Tiefstwerten sowie Taupunkt. Akustische und optische Alarmfunktion weist auf Schimmelgefahr hin.

Sie erhalten den Schimmelwächter von ASS Schädlingsbekämpfung für € 38,90 zzgl. Verpackung/Versand in unserem Online-Shop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.