Bettwanze (Cimex lectularius)

Ca. 5-6 mm lang, stark abgeplattet, rotbraun. Larven entwickeln sich aus dem Ei zum Vollinsekt. Sie sind dem erwachsenen Tier in der Form ähnlich, aber mehr gelbbraun gefärbt. Larve und erwachsene Wanzen ernähren sich von Blut und sind nach dem Blutsaugen stark verdickt und rot bis schwarz gefärbt. Tagsüber in Verstecken verborgen, wie z.B. Ritzen in Decken und Wänden, Matratzen, hinter Tapeten oder Bildern usw. Dort legen die Weibchen auch ihre Eier hin. Erwachsene Tiere können Kälte ertragen und monatelang ohne Nahrungsaufnahme leben. Befallen sind meistens Schlafräume.

Schädlingsbekämpfung und Vorgehen gegen Bettwanzen

Die ASS Schädlingsbekämpfung aus Bayern geht bereits seit 15 Jahren gegen Schädlinge, Ungeziefer und andere lästige Zeitgenossen vor. Dabei verwenden wir hauptsächlich ökologische und biologische Verfahren. Wenn Sie einen Befall mit Bettwanzen aus unserem Schädlingslexikon oder auch mit nicht aufgeführtem Ungeziefer feststellen, rufen Sie uns an. Wir kümmern uns darum – natürlich absolut diskret!

Hinterlasse eine Antwort