Gegen Mücken und Zecken – eine Impfung als Geruchsneutralisator?

In der Wissenschaft ist längt bekannt, das sowohl Zecken als auch Mücken eine ausgezeichnete „Nase“ haben. Längst bevor sie uns attackieren, haben sie uns schon „gewittert“. Wie schön wäre es da, wenn man sich selbst einfach neutralisieren könnte, um für Zecken und Mücken „unriechbar“ zu werden.

Doch genau das soll angeblich durch eine einfache und unkomplizierte Impfung mit Vitamin B1 möglich sein – wer jetzt glaubt, dass einen auch andere, insbesondere menschliche Zeitgenossen nicht riechen können, liegt in jedem Fall falsch.

Fliegengitter aus München in Bayern als Schutz vor lauten Mücken

Ob diese Impfung jedoch wie gewünscht Mücken und Zecken vertreibt, ist sicherlich noch nicht abschließend geklärt und darf mit einige Skepsis betrachtet werden. Wer sich also etwa in der Wohnung vor unangenehmen Mücken schützen möchte, sollte daher weiterhin auf hochwertige Fliegengitter (z.B. aus München in Bayern) oder Moskitonetze setzen, zumal auch das lästige, schlafraubende Summen nur so endgültig verstummt. Auf diese Weise haben Sie so – zumindest in Ihren vier Wänden – einen hundertprozentigen Schutz vor Mücken und schaffen somit ideale Bedingungen für einen rundum angenehmen, lautlosen und juckfreien Sommer im Ihrem Zuhause. Zudem bietet ein professionell installiertes Fliegengitter den Vorteil, weder die Prozedur einer Impfung durchmachen zu müssen, noch unangenehme, geruchsintensive Mückensprays verwenden zu müssen.

Vermutlich wird dennoch auch in den kommenden Jahren gelten: Wen Mücken und Zecken gut riechen können, der sollte sich ausreichend schützen: Im Haus insbesondere mit einem perfekt sitzenden Fliegengitter, draußen in der Natur etwa mit Mückensprays und Zeckensprays von ASS Schädlingsbekämpfung – in der Regel beinhalten diese Mittel dieselben Wirkstoffe, jedoch mit unterschiedlicher Wirkdauer. Fazit: Ein Fliegengitter ist drinnen die beste Wahl, draußen sollte man mit alternativen Methoden arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.