Dörrobstmotten: Schädlinge aus der Mottenkiste

Bereits ab Anfang Mai erreichen wir in Deutschland schon recht hohe Temperaturen; gerade auf diese warme Jahreszeit freuen sich besonders die Dörrobstmotten, die zunächst in vergessenen Lebensmitteln überwintern. Im Frühling aber erwachen diese Schädlinge zu neuem Leben und suchen sich leckere Lebensmittel – bei Ihnen in der Wohnung, gerne aber auch im Supermarkt um die Ecke.

Banane

Schädlinge loswerden ohne den Einsatz von Chemie

Doch gerade, wenn es um Schädlingsbekämpfung in unmittelbarer Nähe von Lebensmitteln geht, ist ein Verzicht auf Gift ein Muss. Daher ist es bei Dörrobstmotten von besonderer Bedeutung, auf eine chemie- und giftfreie Schädlingsbekämpfung zu setzen.

Hier einige Tipps, wie Sie sich dieser Plagegeister erwehren können:

  • Stark befallene Lebensmittel sofort über den Restmüll entsorgen. Am besten den Müllsack fest verschließen und draußen in der Tonne entsorgen.
  • Mit Essigreiniger die Lagerorte gründlich putzen, unbedingt auch selbst kleinste Ecken und Ritzen säubern.
  • Sämtliche Ecken und Ritzen mit einem heißen Föhn behandeln, denn die Tiere sind in jedem Lebensstadium sehr anfällig gegen Hitze.
  • Wenn möglich, alle Ritzen und Löcher gut abdichten.

Leckerer Apfelkuchen

Schutz vor Dörrobstmotten durch Einsatz von Natürlichen Zutaten

Viele ätherische Öle, wie beispielsweise Zitrone, Orange, Pfefferminze, Lavendel, Zeder, Anis, Geranie oder Eukalyptus können vor einem Befall durch Dörrobstmotten schützen. Der Einsatz erfolgt über Duftöllampen, die Sie an entsprechenden Stellen aufstellen sollten. Diese Methode ist allerdings nicht dafür geeignet, Dörrobstmotten zu bekämpfen. Wenn ein Befall bereits vorliegt, muss anderweitig gehandelt werden.

Auch, wenn die Dörrobstmotte zu den Schmetterlingen gehört, ist ihr Anblick in den eigenen vier Wänden doch eher erschreckend. Gerade im Frühling und Sommere sollten Sie sich an anderen Faltern erfreuen und das Thema Dörrobstmotte schnell zu den Akten legen. Wenn Sie mehr über die Dörrobstmotte erfahren möchten oder sich nicht sicher sind, ob bei Ihnen ein Befall vorliegt, rufen Sie uns gerne an. Wir bieten Ihnen eine zuverlässige Schädlingsanalyse – sprechen Sie uns an, die A.S.S. Schädlingsbekämpfung ist für Sie da!

Bildquellen: © fotolia.com | HansJrg
A.S.S. Allround Schädlingsbekämpfungen + Service GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.