Marderschreck

Mit einem Marderschreck ist sicher nicht der laute Ausruf einer bayerischen Hausfrau gemeint:

“Schreck lass nach! Ein Marder!”

Auch wenn sie vor Schreckt quietscht wie ein Marder, der Marderschreck bezeichnet ein technisches Gerät oder eine chemische Flüssigkeit, die Marder davon abhalten soll, sich in Ihrem Auto oder in Ihrem Dachbereich einzunisten.

Marderschreck gegen Marder ohne Schrecken

Als Spezialisten in der Mardervergrämung hat die A.S.S. Schädlingsbekämpfung ein Verfahren entwickelt, ohne den Einsatz von Fallen, die ohnehin nicht geeignet sind, ein Marderproblem auf Dauer zu lösen (verbleibende Reviermarken, Fäkal- und Kadavergerüche etc.!), Marder verschrecken können.

Marderschreck

Der A.S.S. Marderschreck schafft es, durch spezialisierte Vorgehensweisen, Marder von Gebäuden und Tiefgaragen langfristig fernzuhalten. Zuerst empfiehlt es sich, eine gründliche Inspektion durchzuführen. Sollte sich der Marder im Dachbereich befinden, ist außerdem einer Erstbegehung gemeinsam mit einem örtlichen Dachdecker sinnvoll.

Marderschreck der A.S.S. Schädlingsbekämpfung

Egal ob Sie einen Marder in der Dachkonstruktion, einen Marder in der Tiefgarage oder einen Marder im Auto vermuten oder selbst festgestellt haben – die A.S.S. Schädlingsbekämpfung aus München hilft Ihnen zuverlässig und erfolgreich, gegen Marder vorzugehen. Dabei setzen wir auf Maßnahmen ohne jegliche Giftbelastung oder Gefahrstoffe.

Rufen Sie uns gerne an, um sich unverbindlich über geeignete Vorgehensweisen gegen Steinmarder (Hausmarder) bzw. den “berüchtigten Automarder” in der Tiefgarage beraten zu lassen. Wir kennen immer den geeigneten Marderschreck!