Mögen Motten modische Mohair-Mäntel?

Selbstverständlich!, kann die Antwort nur lauten. Moderne Motten mögen modische Mohair-Mäntel mitunter mörderisch. Sie sind ja auch nicht vom Mond, sondern leben ganz mondän mitten in unserer Mitte – in unseren Kleiderschränken.

Motten mögen momentan Marken-Klamotten

Wenn wieder Weihnachtsglöckchen werben, dass wärmende Worte wunderbar wirken, werden warme Wintermäntel aus dem Wandschrank wiederum wochenlang schon am Wandhalter verweilen.
Knackige Kälte klirrt in kalten Kellern und Gassen, es knistert und knarrt im Kamin und in der Kleidung klaffen karnickelköttelgroße Klüfte. Motten mochten meinen modischen Mohair-Mantel. Sie schnitten schnell scheußliche Spalten in den Stoff. Zielgenau zerschnitten zehn oder mehr Zerstörermotten in zahlreichen Zügen zig Kleidungsstücke im Zedernholzkleiderschrank.

Da dachte der dauergrinsende Dirigent und sein dominanter Direktor, dass das doch nicht denkbar sein könnte. Lupengroße Löcher lugten aus Lederhosen, Latzanzügen und der Leggings der lebensfrohen Lady Ludmilla.

Gegebenenfalls geeignete Gegenangriffe gingen gar nicht gut, da das Desaster doch schon da war.

Hätten unsere Protagonisten ein wenig Vorbeugung getroffen, wäre es mit Sicherheit nicht soweit gekommen. Um keine Motten im Kleiderschrank zu haben, dürfen Sie Kleidungsstücke niemals schmutzig oder feucht in den Kleiderschrank hängen. Motten lieben besonders Kleidung, die lange nicht getragen wurde. Bürsten Sie daher Ihre Kleidungsstücke ab und zu mal ab und saugen Sie Ihren Kleiderschrank gelegentlich aus.
Gerne haben wir auch weitere Tipps und Produkte gegen Motten für Sie.

Kommentare sind geschlossen.